Christoph Weisse

fotografie-blog

Dieser Foto-Blog berichtet aktuell über interessante Erfahrungen, Neuheiten und Ideen in der Landschafts- und Naturfotografie.

 
Posts in Porträt
Neue Porträt's der Sängerin Regina Fünfschilling

Kürzlich hatte ich ein sehr spannendes Fotoshooting mit der Sängerin Regina Graus-Fünfschilling. Sie wurde in Innsbruck geboren und studierte nach der Matura Gesang am ‚Mozarteum‘ in Salzburg. Darauf folgte ein zweijähriger Studienaufenthalt in London, bis ihr Weg sie 1990 nach Basel führte. An der Musikakademie studierte sie bei Prof. Kurt Widmer, wo sie 1994 das Lehrdiplom erfolgreich abschloss. Regina hat im Lauf der Jahre mit zahlreichen Lehrern und Musikerpersönlichkeiten gearbeitet. Aus dem breiten Spektrum verschiedener Unterrichtsmethoden entwickelte sie im Laufe der Jahre ihre ganz eigene Methode der Stimmbildung. Ihr zu Grunde liegt die Begeisterung für den Menschen und die Entwicklung seines ureigenen Instrumentes - der ‚Stimme‘. Regina Graus lebt heute mit ihrer Familie in Münchenstein. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit sind ....

Read More
Strassenfotografie In Arizona

Strassenfotografie ist eine wunderbare Möglichkeit, den öffentlichen Raum fotografisch zu erkunden und den eigenen Blick zu schulen. Oft sind es kleine Szenen aus dem Alltag, die das Fotografieren auf der Strasse so anziehend machen. Während einer Reise durch Arizona entlang der mexikanischen Grenze besuchten wir verschiedene Orte - Bisbee, Huachuca City, Ajo und andere. Obwohl es mir urspünglich vor allem um die Umsetzung der besonderen Atmosphäre eines jeden Ortes ging ....

Read More
Henri Cartier-Bresson: Der "entscheidende Moment"

Der Ausdruck „entscheidender Augenblick“ wurde nachhaltig von dem französischen Fotografen Henri Cartier-Bresson (*1908, † 2004 ) geprägt.  Cartier- Bresson meinte damit den Sekundenbruchteil, in dem der Fotograf auf den Auslöser drückt und in diesem Augenblick den Kern einer Szene einfängt. Dieser offenbarte sich ihm immer dann, wenn ohne Posen, Manipulationen und Arrangements etwas aus dem beiläufig Sichtbaren besonders hervorstach. Das konnte zum Beispiel ein flüchtiger Gesichtsausdruck sein, der auf Fotopapier gebannt dann zu einem großen Moment wurde. Seine 1952 aufgestellte Theorie der Fotografie des „entscheidenden Augenblicks“ illustrierte er schon frühzeitig in seinen Kriegsreportagen.

Read More
Portraitfoto mit Tageslicht

Gute Porträts zeichnen sich meiner Meinung nach nicht dadurch aus, dass sie gut belichtet, scharf in der Wiedergabe und ansprechend gestaltet sind. Aus meiner Sicht lebt ein Portrait vor allem von der Interaktion, vom inneren Dialog zwischen Model und Betrachter. Deshalb sind Körpersprache, Mimik und der Glanz in den Augen so wichtig. 

Read More