Christoph Weisse

fotografie-blog

Dieser Foto-Blog berichtet aktuell über interessante Erfahrungen, Neuheiten und Ideen in der Landschafts- und Naturfotografie.

 

Kommt demnächst der Nachfolger für die Nikon D810?

Glaubt man dem Gerüchteportal Nikonrumors, so wird das aktuelle Modell der 800er Reihe in Form der Nikon D810 im Jahr 2017 nicht mehr produziert. Deshalb kann man davon ausgehen, dass in absehbarer Zeit ein Nachfolger auf den Markt kommen wird. Potenzielle Namen sind Nikon D850 oder Nikon D900.

Nikon verbaut in einigen Kameras Sony-Sensoren, auch die Nikon D850 bzw. Nikon D900 könnte mit einem Sony Sensor ausgestattet sein. Somit ergeben sich im Prinzip zwei Möglichkeiten, mit welcher Auflösung der D810 Nachfolger auf den Markt kommen könnte: Die Nikon D850 kommt mit dem 42-Megapixel-Sensor der Sony A7r II oder Nikon möchte Sony und Canon übertrumpfen und stattet die D850 mit 70-80 Megapixeln aus. Beide Möglichkeiten sind nicht abwegig und beide Szenarien werden durch entsprechende Gerüchte untermauert. Der mögliche 70-Megapixel-Sensor könnte im Übrigen ebenfalls von Sony gefertigt werden, denn angeblich soll auch Sony an einer Kamera mit einer solch hohen Auflösung arbeiten. Da wäre es durchaus denkbar, dass Nikon den Sensor dieser Kamera übernimmt, so wie man es schon bei der Nikon D810 gemacht hat (die D810 arbeitet mit dem Sensor der Sony A7r).

Insgesamt kann man sich sicher sein, dass die Nikon D820/D850/D900 Videos in 4K aufnehmen könnne wird. Des Weiteren deuten Gerüchte an, dass die D850 mit dem Autofokus der D500 bzw. D5 arbeiten soll. Dieser hat 153 Messfelder zu bieten und soll verschiedenen Tests zufolge hervorragende Dienste leisten. In Sachen Serienbildgeschwindigkeit kann man mit keiner großen Steigerung im Vergleich zum Vorgänger rechnen, da ja vermutlich auch die Auflösung ansteigen wird. Irgendetwas zwischen 5 und 7 fps scheint realistisch zu sein.

Im Prinzip hängt das Erscheinungsdatum der Nikon D850 mit dem verbauten Sensor zusammen. Denn eine D850 mit dem 42-Megapixel-Sensor der A7r II könnte schon sehr bald vorgestellt werden. Dass Sony jedoch den neuen 70-Megapixel-Sensor sofort an Nikon weitergibt, bevor eine eigene Kamera mit diesem Sensor marktreif ist, das ist extrem unwahrscheinlich. Doch unter Umständen stammt der mögliche 70-Megapixel-Sensor der Nikon D850 überhaupt nicht von Sony. Dann wäre wiederum ein früheres Erscheinungsdatum möglich. Insgesamt sollte man aber wohl nicht vor Mitte 2017 mit der neuen Nikon D850 rechnen, alles andere wäre eine große Überraschung.

Update 25.07.2017

Nikon kündigt zum heutigen hundertsten Firmenjubiläum die Entwicklung der Vollformat-DSLR D850 an. Es handelt sich dabei um das Nachfolgemodell der D810, die weiterhin im Programm bleiben soll. Nikon verrät noch keinerlei technische Daten, außer, dass die Kamera 8K-Time-Lapse-Video beherrschen soll. 8K Videos haben eine Auflösung von 7.680 mal 4.320 Pixeln, was 33,2 Megapixel sind. Da Videos im 16:9-Format aufgenommen werden, der Sensor einer DSLR aber üblicherweise ein Seitenverhältnis von 3:2 besitzt, muss der Sensor mindestens eine Auflösung von 7.680 mal 5.120 Pixel aufweisen, was 39,3 Megapixel wären. Vermutlich wird er noch etwas höher auflösen und möglicherweise sogar der Canon EOS 5DS Konkurrenz machen, die es auf 50 Megapixel bringt. Die 8K-Videos werden jedoch aus einzelnen Standbildern einer Intervallfunktion zusammengesetzt und nicht in Echtzeit aufgenommen.

Des Weiteren schreibt Nikon in der Pressemitteilung, dass in die Entwicklung Rückmeldungen und Anregungen einfließen werden, die Nikon über die Jahre von Anwendern erhalten hat. Es soll zahlreiche neue Technologien und Leistungsoptimierungen geben.  Abschließend nochmal die möglichen technischen Daten der Nikon D850:

  1. Vollformatsensor mit 46 Megapixeln
  2. Autofokus-System der Nikon D5
  3. Display soll beweglich sein
  4. Zwei Speicherkartenslots (SD und XQD)
  5. Deutliche Verbesserungen im Low- und High-ISO-Bereich
  6. SnapBridge in einer überarbeiteten Version
  7. Kein integriertes GPS